Umwelt und Natur

Was fliegt denn da? Luftfahrer und vor allem Luftsportler wollen es genau wissen. Naheliegend, dass sie sich für die Flugzeugtypen und Luftsportgeräte interessieren. Aber auch die gefiederten Kollegen erregen ihre Aufmerksamkeit. Das Sport-Audit Luftsport deckt alle für den Luftsport relevanten Themen aus dem Umwelt- und Naturschutz ab. Gebiete, die für bestimmte luftfahrtrelevante Tierarten von besonderer Bedeutung sind, werden seit 2008 als Aircraftrelevant Bird Areas (ABA) in den offiziellen Luftfahrerkarten gekennzeichnet.

Unsere motorisierten Luftsportgeräte und Luftsportler achten im eigenen Interesse auch auf die Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit beim Treibstoffverbrauch. Im Vergleich mit den gängigen Autos brauchen sie den Vergleich nicht zu scheuen. Die Belastung durch Fluggeräusche ist im Vergleich zu anderen Vekehrsgeräuschen gering.

Ultraleichtfliegen ist umweltfreundlich. Durch den Einsatz moderner Motoren aus der Großserie der Autoindustrie werden verbrauchs- und schadstoffarme Antriebsaggregate benutzt. Sie sind die leisesten motorgetriebenen Luftfahrzeuge.

Der DAeC-Umweltreferent  gibt Informationen über Projekte, Vereine werden über die Auswirkungen ihres Sportbetriebes auf die Umwelt und effektive Maßnahmen zu deren Schutz beraten.

Habt ihr Erfahrungen mit gefiederten Geschöpfen oder Flugplatzwiesenbewohnern? Schickt uns Bilder oder schreibt ein paar Zeilen, denn wir wollen zweigen, dass unser Sport rundum zu genießen ist.