Streckenflug und Landewettbewerb

Das Anliegen der Veranstaltung ist nicht alltägliche Elemente auf der Strecke und bei der Landung zu üben und zu festigen.

Bei dem Streckenflug wird die Route und die 4 Landungen erst ca. 1,5h vor dem Start bekanntgegeben. Als einziges Hilfsmittel dient eine Wanderkarte, elektronische Geräte dürfen nicht verwendet werden. Ähnliches gilt für die Landungen.

Die Idee dahinter ist, sicherheitsrelevante Element zu üben und eine gewisses Sicherheitsgefühl zu vermitteln.Geübt wurden Landung ohne TW Leistung sowie eine Landung über ein fiktives Hindernis. Ziel ist, immer in einem vorgegebenen Landefeld zu landen.

Natürlich hofft jeder so etwas nie in der Praxis machen zu müssen. Aber im Ernstfall ist es gut, wenn so etwas schon einmal geübt wurde.

Zum Abschluss bleibt noch Zeit für ein Erfahrungsaustausch.

Die Dokumente der Ausschreibung folgen. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme!