Wintertraining des Segelflug-Kaders

Kader Wintertraining 2019

Am 25. Januar war es wieder so weit, der E- und D- Kader Sachsen traf sich zum jährlichen Wintertraining in der Sportpension Dresden. Nachdem alle ihr Zimmer bezogen hatten, startete die Kennenlernrunde, damit sich die Neuen, zu denen ich auch zähle, in die Gruppe einfinden konnten. Nach der Einführung ins Kadersystem und der Besprechung der Jahresplanung, hielt Florian Heilmann einen Vortrag über das 1000er Camp Bitterwasser (Namibia), zu welchem er durch seine sehr gute Platzierung in der OLC Junior Challenge eingeladen wurde. Es war sehr interessant wie er über das Fliegen am anderen Ende der Welt berichtete, über die grandiose Kulisse, die für deutsche Verhältnisse unglaublich guten Segelflugbedingungen, aber auch die Risiken welche das Fliegen in Namibia birgt. Ich bin mir sicher dass jeder in diesem Raum sich nach diesem Vortrag vorgenommen hat, irgendwann mal da unten zu fliegen. Um den Abend ausklingen zu lassen, gingen wir geschlossen in die Dresdner Neustadt und lernten uns bei einem Bier alle besser kennen.

Der nächste Tag startete mit einem Vortrag über die Zentralen und Dezentralen Wettbewerbe des Segelflugs. Es wurde genauer auf Regeln eingegangen und worauf man speziell achten sollte, damit nicht im Sommer ein guter Flug am fehlerhaften Anwenden von Regeln scheitert. Danach wurde der E- und D- Kader getrennt, wobei es beim E- Kader um die allgemeine Vorbereitung von Streckenflügen geht, wurde beim D- Kader Wettbewerbsflüge analysiert und auf Fehler eingegangen.

Nach einem reichhaltigen Mittag, welches sehr lecker war, gingen wir gemeinsam in die Sporthalle. Dort spielten wir Fußball, Völkerball und hatten sehr viel Spaß.

In geschlossener Gruppe kam es dann zur Gruppen Diskussion mit dem Thema „Share your Experiences“. Jeder konnte über Un- und Vorfälle berichten und die Gruppe diskutierte was besser gemacht werden kann. Der Sinn davon ist es, dass Fehler die man selber begangen hat, nicht von jemand anderes wiederholt werden. Es kam zu einer sehr produktiven Diskussion, wobei sich auch alle beteiligten.

Den Abend verbrachten wir mit einem Fifa Turnier und Gesprächen in kleinen Gruppen. Ich denke auch sowas ist für den erfolgreichen Leistungssegelflug wichtig, denn unser Sport ist ein Teamsport und ein Team kann nur funktionieren wenn man sich gut kennt und versteht, genau das wurde im Wintertraining sehr gut gefördert.

Am Sonntag wurde uns erklärt wie Kadermitglieder gefördert werden und auf was wir zurück greifen können, außerdem ging Markus Uhlig noch auf die Möglichkeiten des Bodenteams den Piloten bei einem Wettkampf in der Luft zu unterstützen ein.

Nach meinem Empfinden ist das Kader Wintertraining 2019 sehr gut abgelaufen und jeder konnte etwas mitnehmen. Wir waren uns danach einig, dass wir heiß auf die Saison 2019 sind und sie am liebsten schon am kommenden Wochenende beginnen soll.

 

Paul Seiler, Flugplatz Leipzig Taucha

 kader_wintertraining 2019.pdf